Unsere Angebote

Wilhelm-Klees-Straße 7-12, 14 a-f, 17 a-f
Witzlebenstraße 3-11
. Wissenswertes über Magdeburg

Einwohner, Bildungseinrichtungen
Magdeburg, die Landeshauptstadt Sachsen-­Anhalts, hat ca. 220.000 Einwohner. Die Bevölke­rungsstruktur ist ausgeglichen und entspricht in etwa dem Bundesdurchschnitt. Dies betrifft so­wohl die Altersstruktur als auch die Beschäftig­tenstruktur.
Die Stadt ist Sitz einer Universität mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Technologie (ca. 5.200 Studenten) und einer Fachhochschule (ca. 2.600 Studenten). Schulen, Sportplätze und sonstige öffentliche Einrichtungen stehen in ausreichendem Maße zur Verfügung.
Mit einem Theater (Kammerspiele), einem Kon­zertsaal und einem Kabarett (mit 2 Bühnen) sowie 7 Museen verfügt Magdeburg über ein reichhaltiges Kulturangebot, das seiner Mittel­punktfunktion in einem abseits der Ballungszen­tren liegenden Gebiet gerecht wird.

Wirtschaft
Die Wirtschaft Magdeburgs befindet sich im Wandel. Der traditionelle Maschinenbau wird mehr und mehr durch Betriebe des Dienstleistungssektors ersetzt, die bereits ca. 67% der Arbeitsplätze stellen. Darüber hinaus schafft die enge Verzah­nung von Wirtschaft und Wissenschaft insbe­sondere für technologieorientierte Unternehmen und Dienstleister ein gutes Klima. Dieses wird durch eine nachhaltige Wirtschaftsförderung der Stadt ergänzt. Die weitere Entwicklung hängt wie auch woanders davon ab, ob und inwieweit es gelingt, neue Arbeitsplätze zu schaffen und bisherige zu erhalten. Dies hat mittelbar auch erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Einwohnerzahl.

Gute Infrastruktur
Die Lage Magdeburgs im Schnittpunkt bedeu­tender europäischer Verkehrswege macht die Landeshauptstadt zu einem gewachsenen Zen­trum für Handel und Logistik. Die Stadt ist über die Autobahn A2 an das Ballungszentrum Berlin und das Ruhrgebiet angebunden, sowie zukünf­tig über die A14 nach Halle an die nach Süden und Osten führenden Autobahnen. An Bundesstraßen berühren die B1, die B71, die B81, die B184 und die B189 die Stadt.
Die Errichtung des Güterverkehrszentrums Magdeburg-Rothensee in Verbindung mit einem kombinierten Ladeverkehr der Deutschen Bahn AG, sowie der geplante Ausbau des Binnenha­fens Magdeburg stärken die Bedeutung als zu­künftigen zentralen Logistikstandort.
Mit dem Ausbau des Eisenbahnknotenpunktes Magdeburg sichert die Deutsche Bahn AG die weitere Anbindung der Landeshauptstadt an das IG- und ICE-Liniennetz.
Der Ausbau des Flugplatzes Magdeburg zu ei­nem Verkehrslandeplatz gestattet schon heute ca. 30.000 Flugbewegungen pro Jahr.

Hoher Freizeitwert
Viele Freizeitaktivitäten sind mit der Elbe ver­bunden. Passagierschiffahrten, Wanderungen in den idyllischen Flussauen der Elbe oder Spazier­gänge in einem der 17 Parks der Stadt bieten ausreichend Erholung. Bis zum Harz fährt man ca. 1 Stunde. Magdeburg kann als ,,grüne Stadt" bezeichnet werden. Besondere Attraktionen sind der Zoo und die innerstädtischen Wasserflächen (180 ha).

Mehr Informationen über Magdeburg finden Sie auf der Internetseite der Stadt: www.magdeburg.de


zurück